Sapa und Hochland - ethnische Minderheiten in Nordvietnam


Sapa und Hochland - ethnische Minderheiten in Nordvietnam


Vietnam, der Küstenstaat am Pazifik und am Südchinesischen Meer, grenzt an die Länder China, Kambodscha und Laos. Die im Durchschnitt sehr junge Bevölkerung Vietnams beträgt nach Schätzungen ungefähr 87 bis 91 Millionen Bewohner. Vietnam ist ein Staat, in dem viele verschiedene Völker mit eigenen Sprachen und Kulturen leben. Ungefähr 88 % der Bewohner sind die als Vietnamesen bekannten Viet Kinh. Die restliche Bevölkerung besteht aus mindestens 53 verschiedenen bekannten und anerkannten ethnischen Minderheiten.

Hmong Familie in Vietnam, Hochland, Sapa, Vietnam Reisen
Die verschiedenen Völker von Vietnam, ethnische Minderheiten leben seit Jahrhunderten im Land

Vietnam hat eine sehr wechselreiche Geschichte mit verschiedenen Dynastien, Herrschaften und Besetzungen erlebt. Das erste bekannte Königreich entstand vor ungefähr 3000 Jahren. Von ungefähr 100 Jahren vor Christus bis über 900 Jahre nach Christus war das Land eine Provinz der chinesischen Han-Dynastie. Zeiten von kurzer Unabhängigkeit wechselten zu französischer Kolonialherrschaft im 19. Jahrhundert, japanischer Besetzung während des 2. Weltkriegs und der Teilung in einen Nord- und Südstaat nach dem Vietnamkrieg im letzten Jahrhundert. Seit 1986 ist Vietnam ein wiedervereinigtes Land.

Eine der größten heutzutage in Vietnam lebende ethische Minderheit ist das Volk der Hoa mit chinesischem Ursprung. Ungefähr 1,2 Millionen Hoa leben in Vietnam als Nachfahren chinesischer Einwanderer aus dem 17. Jahrhundert. Weitere größere Völker mit mehreren Hunderttausend Zugehörigen in Vietnam, ethnische Minderheiten sind zum Beispiel die Khmer, das Muong Volk, das Thai Volk, das Nung Volk oder das Dao Volk. Es gibt aber auch Völker mit nur einigen Hundert Angehörigen, wie zum Beispiel das Brau Volk oder das Odu Volk. Als eine der größten Sehenswürdigkeiten in Hanoi gilt das Vietnam Museum of Ethnology. Gäste des faszinierenden Landes können in diesem Museum alles Wissenswerte über die verschiedenen Kulturen der Völker Vietnams und ihrer Geschichte erfahren.

Die Hochländer von Vietnam, ethnische Minderheiten leben zum größten Teil in den Bergregionen

Ein Großteil der Bevölkerung Vietnams und des Viet Kinh Volkes, der Vietnamesen lebt in den Flussebenen des Mekongs oder des Roten Flusses sowie in den Ballungszentren der größten vietnamesischen Städte wie zum Beispiel Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt sowie in anderen Küsten- und Hafenstädten. Vietnam ethnische Minderheiten leben allerdings zum größten Teil in den Bergregionen des Landes, wie zum Beispiel im Yunnan-Hochland und im Annnamitischen-Hochland. Viele dieser Völker leben von der Landwirtschaft und sind von zum Teil großer Armut betroffen.

Eine von den ethnischen Minderheiten sehr geprägte Bergregion ist das Yunnan-Hochland im Norden von Vietnam. Die Stadt Sapa liegt im Hoang-Lien-Nationalpark auf einer Höhe von 1600 Metern. In der Region dieser im Nordwesten von Vietnam an der chinesischen Grenze gelegenen Stadt leben die in Vietnam ethnische Minderheiten der Bergstämme Hmong, Dao und Tay. Unweit der kleinen Grenzstadt liegt im Hoan-Lien-Gebirge Vietnams größter Berg mit einer Höhe von 3143 Meter, der Fansipan.

Reisterrassen in Sapa, Vietnam Reise

Die Landschaften in dem Nationalpark sind von ausgesprochener Schönheit und Reisenden wird ein Besuch der Stadt Sapa empfohlen, um in Vietnam ethnische Minderheiten und ihre faszinierende Kultur kennenlernen zu können. Sehr empfehlenswert ist auch ein Ausflug zum Sonntagsmarkt in Bac Ha. Die Völker unterscheiden sich in ihrer Kultur und Sprache. Unterschiedlichste Bräuche, Feste und Veranstaltungen bieten farbenprächtige Eindrücke in die verschiedenen Lebensweisen der Bewohner von Vietnam. 

Individuelle Vietnam Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.