Flitterwochen in Vietnam


Flitterwochen in Vietnam

Vietnam – ein Land, das Romantik, Kultur und Faszination verbindet. Atemberaubende Strände und tiefgrüner Dschungel prägen das Bild des noch größtenteils unberührten Flecks im Südosten Asiens. Der Massentourismus hat sich bislang weitestgehend zurückgehalten und so ist Vietnam ein einzigartiger Ort, Neues zu entdecken und in eine andere Welt einzutauchen. Mit seiner Schönheit und Ruhe ist das Land der perfekte Schauplatz für sinnlich aufregende Flitterwochen. Die Reise nur an einem Ort zu verbringen, wäre dabei aber viel zu schade, gibt es doch so viel sehen und zu erleben!

Entspannung pur

An den langen Stränden mit weichem, nahezu weißem Sand lässt sich mit seiner/m Liebsten wunderbar die heiße, asiatische Sonne genießen. Nha Trang, der meistbesuchte Strand Vietnams, lädt mit seinem glasklaren Wasser und vielen kleine Cafés und Restaurants in der Nähe zum Erholen ein. Wer aber lieber abseits des Trubels Zeit für sich haben möchte, kann auf die nördlich und südlich gelegenen Sandstrände ausweichen, oder auch ganz im Süden Ruhe und Zweisamkeit finden, im beliebten kleinen Fischerort Mui Ne. Hier herrscht das ganze Jahr über bestes Badewetter und für alle, die sich außerhalb des Strandes und der Stadt auch einmal umsehen möchten, hält Mui Ne rote und weiße Sanddünen bereit. Einfach spektakulär!

Romantisches Dinner, Flitterwochen, Vietnam Hochzeitsreise
Hängematte, Flitterwochen, Vietnam Hochzeitsreise

Nicht minder verzaubert einen die Insel Phu Choc, die größte Vietnams mit 40 Kilometer purem Sandstrand. Sie liegt an der Grenze zu Kambodscha und besitzt den einzigen Strand Vietnams, an dem sich ein wunderschöner Sonnenuntergang betrachten lässt. Viel Ruhe und palmengesäumte Sandstrände sind der perfekte Ort für romantische Abende zu zweit. Apropos Romantik, die versprüht auch die weltberühmte Ha Long Bucht, die fast schon ein Pflichtbesuch für Vietnamreisende ist. Beeindruckende, zerklüftete Kalkfelsen und Lagunen werden hier mit kleinen Dschuken, chinesischen Segelschiffen, erkundet und die melancholische Stimmung lässt einen mit verträumten Augen einen atemberaubenden Ort erblicken.

Halong Bucht, Flitterwochen, Vietnam Hochzeitsreise

Alle frisch Verheirateten, die einen längeren, entspannten Aufenthalt an einem Ort planen, sind in der Ninh Van Bay bei Nha Trang genau richtig. Hier lassen sich mehrere Hotels zum Wohlfühlen und Entspannen finden, in denen sicher auch der eigentliche Zweck der Flitterwochen nicht zu kurz kommt. Vorausgesetzt das Budget stimmt. Rund 37,5 Prozent der Deutschen planen nämlich Flitterwochen für 1000 bis 2000 Euro, das reicht für eine Vietnamreise locker aus. 8,6 Prozent wollen sogar 3000 bis 4000 Euro ausgeben (Quelle), da sind schon etwas luxuriösere Hotels drin.

Nicht nur Faulenzen

Wer Lust auf ein bisschen Abwechslung abseits von Liegestühlen und Sonnenschirmen hat, der sollte sich die vielen Erlebnis- und Freizeitangebote Vietnams nicht entgehen lassen. Unterwasser und hoch über dem Meeresspiegel lassen sich nahezu unberührte Welten entdecken. Auf Whale Island, 80 Kilometer nördlich von Nha Trang, kann man beispielsweise wunderbar tauchen und zwischen den Monaten April und Juli mit ein bisschen Glück sogar Wale und Walhaie bewundern. Auch auf Phu Choc schillert einem die faszinierende Unterwasserwelt bei einem Tauchgang – vielleicht auch zu zweit? – entgegen. Vor allem kleine Fahrradtouren über bergige Inseln, oder entlang schöner Strände, oder auch Wandern im saftig grünen Dschungel sind eine fabelhafte Variante zum Tauchen. Das bisschen Bewegung lohnt sich, um so einige unbekannte und vollkommen naturbelassene Plätzchen zu entdecken. Da hat man dann auch sicherlich ungestörte Zeit zu zweit.

Absolutes Muss ist die Tour durch das Flussdelta des Mekongs. Auf einem Boot lässt sich die Sonne genießen und gleichzeitig die wunderschöne Landschaft bestaunen.

Mekong Delta in Vietnam, Vietnam Reisen

Kulturell eintauchen

Was wären es für Flitterwochen, wenn man nicht mindestens einmal etwas kulturelle Luft geschnuppert hätte? Durch die Städte bummeln, an Garküchen essen, exotische Früchte probieren und sich einfach vom turbulenten Strom, der in vietnamesischen Städten herrscht, mittreiben lassen. Überall wimmelt es von Mopeds und hier und da kreuzt schon mal ein Mönch den Weg. Und genau das ist es, was Städte wie Hanoi oder Saigon ausmacht. Auch wenn sie bereits die modernsten sind, bewahren sie doch noch ihren charmanten Trubel und ihre Lebhaftigkeit. Das gemeinsam zu erleben und als gemeinsame Erinnerung zu behalten ist unbezahlbar.

Streetlife, Hanoi, Flitterwochen, Vietnam Hochzeitsreise

Genau wie ein Trip in die Kaiserstadt Hue, die im frühen 19. Jahrhundert einmal die Hauptstadt Vietnams war. Sie liegt am Parfümfluss und sollte unbedingt besucht werden, denn die mit melancholischer Stimmung belegte Stadt birgt alte Tempel, hübsche Pagoden und eindrucksvolle Kaisergräber. Für Kulturfreunde auf jeden Fall einen Besuch wert!

Da Vietnam so viele malerische, einzigartige Gegenden birgt, lohnt es sich wirklich, seine Flitterwochen nicht nur an einer Stelle zu verbringen. Viel Freude, Romantik und Zweisamkeit beim Entdecken!

Unser Tipp: Ein Wasserpuppentheater besuchen! Dieses gibt es nur in Vietnam zu bewundern und ist dort kulturelle Tradition. Ein kleines Highlight auf der Flitterwochenreise durch Vietnam.

Redakteurin: Bianka Grembs
 

Individuelle Vietnam Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.